Eine Treuhandeinlage oder eine Sterbeversicherung sichern die Bestattungsvorsorge finanziell ab

Wenn Sie sich einmal entschlossen habe, bei uns alles für die dereinstige Bestattung zu regeln, macht die ganze Sache besonders Sinn, wenn man die ausgesuchte Bestattung finanziell absichert. Nur dann können Sie wirklich sicher sein, dass Ihre persönlichen Wünsche erfüllt werden.

Doch wie regeln Sie am besten die Bezahlung Ihrer dereinstigen Bestattung bei uns? Sie haben bei uns verschiedene Möglichkeiten. Eine besonders gute und sichere Variante ist die Einzahlung eines Geldbetrages als Einmalzahlung oder in Teilzahlungen bei der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand. Alle notwendigen Formalitäten können Sie mit uns regeln. Das angelegte und uns abgetretene Geld ist fremdem Zugriff entzogen. Im Todesfall wird der Betrag gegenVorlage einer Sterbeurkunde an uns ausgezahlt. Diese Variante ist für beide Vertragspartner sehr sicher. Das angelegte Geld wird verzinst.

Eine weitere sehr günstige und vielfach als Nonplusultra empfohlene Variante ist die gute alte Sterbegeldversicherung. Bei dieser kann man mit recht überschaubaren monatlichen Beiträgen schon nach kurzer Wartezeit eine ganz beträchtliche Summe für die Beerdigung realisieren. Man zahlt beispielsweise monatlich 20 Euro ein und schon nach einer kurzen Aufbauzeit (12 – 36 Monate) zahlt die Versicherung die Bestattungskosten in der vereinbarten Höhe.

Bei Unfalltod zahlen viele Sterbegeldversicherungen sogar das Doppelte. Die Sterbegeldversicherung ist eine sehr sichere und kostengünstige Angelegenheit. Wir arbeiten mit verschiedenen Versicherungen zusammen und suchen die für Sie beste Lösung. Vertrauen Sie unserer langjährigen Erfahrung.