Der Tod eines nahen Angehörigen stellt eine Ausnahmesituation für die Hinterbliebenen dar. Sie stehen oftmals unter Schock und müssen erst lernen, mit der traurigen Tatsache zurecht zu kommen. Man ist schnell überfordert, dann als Angehöriger plötzlich aktiv werden zu müssen: Plötzlich, weil sich nicht nur die Situation grundlegend geändert hat, sondern auch andere Beteiligte, beispielsweise das Seniorenwohnheim oder Krankenhaus drängen, den Verstorbenen abholen zu lassen.

Was tun im Trauerfall? Unsere Erfahrung zeigt: Vieles lässt sich unkompliziert regeln, wenn Sie sich frühzeitig mit uns in Verbindung setzen. Auf unsere persönliche Unterstützung können Sie sich verlassen, denn wir beraten und begleiten Sie einfühlsam, verlässlich und kompetent.

Als Hilfestellung bieten wir Ihnen auf unseren Seiten einen Überblick über die wichtigsten ersten Schritte im Todesfall. Ein Merkblatt mit dem Wichtigsten in Kürze stellen wir Ihnen zusätzlich als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung.

Wir stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung, wenn Sie Fragen dazu haben. Anruf genügt: Telefon (02381) 404340.