Für Menschen, die sich dem Meer verbunden fühlen, ist die Seebestattung eine zunehmend beliebte Alternative.
Früher durften Verstorbene allerdings nur im Meer beigesetzt werden, wenn sie auch einen speziellen Bezug dazu hatten (oftmals beruflich). Heute ist die Seebestattung für jeden möglich.

Mittlerweile ist es möglich, die Urne in allen Meeren der Welt zu versenken – sofern dies außerhalb der sogenannten “Drei-Meilen-Zone” stattfindet. Vorwiegend finden Seebestattungen in der Nord- bzw. Ostsee statt.
Hierfür wird edurch unser Haus ine zugelassene Seebestattungsreederei vor Ort beauftragt. In diesem Fall bestimmt der Kapitän die Position der Versenkung. Auf Wunsch können Angehörige bei der Bestattung auf See dabei sein.

Auf dem Schiff findet eine kleine Zeremonie statt, bevor die Urne dem Meer übergeben wird. Für eine Beisetzung im Meer ist eine spezielle See-Urne vorgeschrieben, die aus wasserlöslichem Material besteht. Nach der Beisetzung erhalten Angehörige zur Erinnerung eine Seekarte mit den genauen Koordinaten (Längen- und Breitengrade) des Beisetzungsortes.

Falls Sie Interesse an einer Seebestattung haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.
Wir beraten Sie gerne auch zu diesem Thema. Rufen Sie uns an – (0 23 81) 40 43 40.

Seebestattung in Bildern

Außerdem haben wir hier für Sie einen interessanten Beitrag des hessischen Rundfunks eingefügt, der Ablauf einer Seebestattung in Bildern.